SAVE THE DATE 24-05 WIE TIERE MENSCHEN HEILEN

SAVE THE DATE 24-05 WIE TIERE MENSCHEN HEILEN

Kommendes Akademietreffen

Andrea Beetz studierte Psychologie an der FAU Erlangen-Nürnberg und setzte sich schon während des Studiums mit der Mensch-Tier-Beziehung auseinander.

In ihrer weiteren, interdisziplinär ausgerichteten Forschung im Rahmen von Promotion und Habilitation und mehrjährigen Forschungsaufenthalten in den USA (UC Davis, California, Utah State University Logan) und UK (University of Cambridge), forschte sie zu verschiedenen positiven Effekten von Tieren auf Menschen, wie Stressreduktion und Aktivierung des Oxytozinsystems, sowie zugrundeliegenden Mechanismen.

Ihr Fokus liegt auf der Bindungstheorie, neurobiologischen Veränderungen durch die Interaktion mit Tieren und Effekten von tiergestützten Interventionen in pädagogischen und therapeutischen Settings.

NOCH KEIN MITGLIED DER AKADEMIE?

24-04 PURPOSE & FLOW

24-04 PURPOSE & FLOW

PURPOSE & FLOW

Aufzeichnung des Akademietreffens

Alle sprechen von der Sinnhaftigkeit im Handeln, dem »Purpose«, der scheinbar so wichtig geworden ist in unserer Arbeitswelt.

Dr. Martina Nohl, Autorin, Essenzcoach und Inhaberin der Plattform »Kompetenz für Coachs« hat sich für ihr neuestes Buch auf die Suche nach dem Sinn hinter der Sinnsuche gemacht und teilt mit uns viele ihrer Erkenntnisse.

Sie stellt uns das »Dreiklang Modell des Sinns« vor, das sie selbst entwickelt hat. Aber es geht auch um Glück und Gesundheit und die Frage, wie wir herausfinden können, was uns innerlich antreibt und unseren persönlichen Sinn prägt. Und was Purpose mit Flow zu tun hat…

Finde heraus, welcher Sinn-Typ du bist und welcher Sinn-Mix dich glücklich macht:
https://essenz-finden.de/sinnvoll-leben

https://www.weiterbildung-coach.de/

Länge 70 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 28.05.2024

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

24-03 DIE NEUE LEADERSHIP DNA

24-03 DIE NEUE LEADERSHIP DNA

DIE NEUE LEADERSHIP DNA

Aufzeichnung des Akademietreffens

Roman P. Büchler hat mit seinem Buch »Die neue Leadership DNA« den Nerv der Zeit getroffen. In 2023 zählte es zu den drei erfolgreichsten deutschsprachigen Business-Büchern.

Beim Akademietreffen sind wir mit Roman in seine Vergangenheit gereist und haben erforscht, an welchen Stationen er entscheidende Erkenntnisse gewonnen hat, die sich im Buch in Form der 5 Leadership-Prinzipien wiederfinden. Es geht unter anderem um Wandelfähigkeit und das Lernen von negativen Vorbildern.

Roman ist Gründer, Inhaber und Geschäftsführer der FORAN in Mörschwil/St. Gallen in der Schweiz. Nach vielen Jahren erfolgreicher Tätigkeit als Verwaltungsrat, CEO und Unternehmensberater mit den Tätigkeits-Schwerpunkten Leadership-Mentoring, Teamentwicklung, Strategieentwicklung
und Digitale Transformation entschloss er sich, seinen Überzeugungen zu folgen.

Er gründete die FORAN, um Führungskräfte und Organisationen zu begleiten und sie auf einer höheren Wirkungsebene zu unterstützen. Als Trusted Advisor für Leadership, Digitale Transformation und Organisationsentwicklung begleitet er mit FORAN Unternehmen zwischen 300 und 1.500 Mitarbeitenden.

Länge 93 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 22.04.2024

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

24-02 KANN MAN PERSÖNLICHKEIT AN HIRNSCANS ERKENNEN?

24-02 KANN MAN PERSÖNLICHKEIT AN HIRNSCANS ERKENNEN?

LÄSST SICH PERSÖNLICHKEIT AN HIRNSCANS ERKENNEN?

Aufzeichnung des Akademietreffens

Dr. Daniel G. Amen ist in den USA ein echter Star-Psychiater. Viele Promis haben bereits in den Amen Clinics ihr Gehirn scannen lassen, um Aufschluss über ihren »Gehirntyp« und mögliche Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Gesundheit oder Wohlbefindens zu erhalten.

Ist es wirklich möglich, anhand von Hirnscans Aussagen über die Persönlichkeit eines Menschen zu erhalten? Und lässt sich über Ernährung oder Verhalten daran etwas ändern?

Uli Funke hat uns beim Akademietreffen das Konzept der »Gehirntypen« vorgestellt und zur anschließenden Diskussion eingeladen.

Länge 71 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 26.02.2024

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

24-01 YOGABASIERTE RESILIENZ STÄRKUNG

24-01 YOGABASIERTE RESILIENZ STÄRKUNG

YOGABASIERTE RESILIENZ STÄRKUNG

Aufzeichnung des Akademietreffens

Bei diesem Akademietreffen stellt uns Dietmar Mitzinger Yogatechniken vor, die auf neuronalen Modellen aufbauen. Es bezieht sich auf neue Erkenntnisse der Grundlagenforschung über die Entstehung und Behandlung von Trauma. Zusätzlich gibt es Bezüge zur aktuellen klinischen Forschung im Bereich Trauma und Yoga.

Es bleibt aber nicht bei der Theorie: Bei diesem Treffen werden konkrete Atemübungen durchgeführt und die Veränderung des Erlebens genau beobachtet. Gemeinsam diskutieren wir mit Dietmar das dabei Erlebte und natürlich auch, welche Erkenntnisse wir im nicht therapeutischen Bereich nutzen können.

 

Dietmar Mitzinger

  • Studium der Psychologie. Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten.
  • Weiterbildung in Integrale somatische Psychotherapie, Yogalehrer BDY und Yogatherapie.
  • Doktorand an der Universität Duisburg-Essen. 30 Jahre Erfahrung als Kursleiter. Psychotherapeut, Dozent, Autor. Begründer der Yoga-Basierten-Traumatherapie YBT.
  • Publikationen: Abstract zur aktuellen Forschung:
    https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpsyt.2023.1101046/abstract .
  • Fachbücher: Der „Pranayama-Effekt“, Jungfernmann-Verlag und „Yoga und Prävention und Therapie“, Deutscher Ärzte Verlag.
  • Weitere Informationen unter http://yoga-basierte-traumatherapie.de

Länge 64 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 22.01.2024

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

23-10 POSITIVE PSYCHOLOGIE

23-10 POSITIVE PSYCHOLOGIE

POSITIVE PSYCHOLOGIE

Aufzeichnung des Akademietreffens

Noch nie waren wir so reich, gesund, wohlgenährt und so gut gebildet wie heute… Trotzdem sind wir so unglücklich wie noch nie!

Wie kann das sein und vor allem wie können wir das Problem lösen?

Antworten auf diese und weitere Fragen gibt uns Nicole Mast. In einem interaktiven Akademieformat plaudert sie aus ihrem »Positive Psychologie Nähkästchen« und erläutert dabei folgende Themen:

  • Was ist die Positive Psychologie und wo kommt sie her?
  • Welche einfachen (und wissenschaftlich fundierten) Tools können wir in unserem (vollen) Alltag anwenden?
  • Wie sorgen wir für nachhaltiges Glück bei uns und unseren Kindern?
  • Was können wir im Business Kontext nutzen?
  • Welchen positiven Einfluss hat die Wissenschaft vom Wohlbefinden auf unser Leben?

Nicole Mast entwickelt seit 20 Jahren Menschen, Teams und Organisationen. Als Unternehmerin und Mutter möchte sie die Welt Stück für Stück enkeltauglicher machen. Die Positive Psychologie lässt sie seit 2018 mit voller Überzeugung in ihre Arbeit und ihr Privatleben einfließen.

Länge 93 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 27.11.2023

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

23-09 GROWTH MINDSET

23-09 GROWTH MINDSET

GROWTH MINDSET

Aufzeichnung des Akademietreffens

Die heutige Arbeitswelt verlangt von vielen Menschen und Organisationen neue Arbeitsformen und Methoden, damit flexibel auf Veränderungen reagiert werden kann und diese den komplexen Herausforderungen gewachsen sind. Diese neuen Ansätze benötigen neue Denkweisen. Eine dieser Denkweisen wird in der agilen Arbeitswelt Growth Mindset genannt.

Andrea Brönnimann hat sich mit der Frage beschäftigt, wie dies bei Menschen in einer Organisation entwickelt und gefördert werden kann. Sie hat dazu ein Entwicklungskonzept erarbeitet, das die Erkenntnisse der Neurowissenschaft und Persönlichkeits-System-Interaktionen PSI berücksichtigt.

ANDREA BRÖNNIMANN:
Scrum Master / Teamcoach & Servant Leader bei der SBB (Schweizerische Bundesbahnen AG)
betriebliche Mentorin eidg. FA
MBA Coaching, Leadership und Organisationsentwicklung

Länge 87 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 30.10.2023

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

23-08 WINGWAVE®

23-08 WINGWAVE®

WINGWAVE®

Aufzeichnung des Akademietreffens

Etwa 10.000 Coaches arbeiten weltweit mit der wingwave-Methode. Viele kennen bereits das berühmte »Winken« oder den Test mit Daumen und Zeigefinger.

Diese Erfolgsgeschichte begann 2001, als Cora Besser-Siegmund und ihr Mann Harry Siegmund die bilaterale Gehirnstimulation, Neurolinguistisches Coaching und den Myostaiktest sinnvoll zu einem Prozess vereinten. So entstand ein Leistungs- und Emotions-Coaching, das für den Coachee spürbar und schnell – auch laut Forschung – in wenigen Sitzungen zum Abbau von Leistungsstress und zur Steigerung von Kreativität, Mentalfitness und Konfliktstabilität führt.

Diplom-Psychologin und Methodenmitbegründerin Cora Besser-Siegmund berichtet beim Akademietreffen über die Methode, Coaching-Beispiele, Erkenntnisse aus der Forschung über wingwave und relevante Gehirnfunktionen sowie über Selbstcoaching-Möglichkeiten. Auch für eine Live-Demo war vor der Fragerunde noch Zeit.

Länge 59 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 26.09.2023

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

Kurs Inhalt

23-07 VIER TAGE WOCHE

23-07 VIER TAGE WOCHE

VIER TAGE WOCHE

Aufzeichnung des Akademietreffens

Wir brauchen dringend mehr »𝗙𝗿𝗲𝗶𝘇𝗲𝗶𝘁 𝗳𝘂̈𝗿𝘀 𝗚𝗲𝗵𝗶𝗿𝗻«. Jahr für Jahr steigt die Informationflut und überschwemmt unser Gehirn. Ist die heiß diskutierte 4-Tage-Woche die Lösung?

Dass Innovation und Kreativität im Gehirn nicht unter Druck entstehen, ist ja mittlerweile ein offenes Geheimnis. Wenn wir unserem Gehirn nicht genügend Langeweile zugestehen, lassen wir dem »Default Mode Network« zu wenig Spielraum, um unbewusst ungeklärte Fragen zu bearbeiten oder Ideen zu entwickeln.

Keynotespeaker und Buchautor Martin Gaedt hat sich intensiv mit der 4-Tage-Woche beschäftigt und gibt uns beim Akademietreffen umfangreiche Einblicke in Effekte, Nutzen und Machbarkeit geben. Er hat 151 Praxisbeispiele gefunden, bei denen dieses Experiment scheinbar funktioniert. Nur in drei seiner recherchierten Fälle sind die Unternehmen zurückgerudert.

Länge 75 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 28.08.2023

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

23-06 FLOW VS. STRESS

23-06 FLOW VS. STRESS

FLOW VS. STRESS

Aufzeichnung des Akademietreffens

Bei unserem Akademietreffen hat uns Prof. Dr. Bruno Haller Erkenntnisse aus der Stressforschung am Psychologischen Institut der Universität Zürich vorgestellt. Es geht um das Wechselspiel von Flow und Stress:

  • Auf welche Weise sind FLOW und STRESS Gegenspieler?
  • Welche neurobiologischen und neuropsychologischen Mechanismen sind dabei im Spie
  • Welche Folgen hat dies auf die menschlichen Ressourcen?
  • Wie ist die Performance bei der Arbeit und im Alltag davon betroffen?
  • Was bedeuten diese Erkenntnisse für unseren beruflichen wie privaten Alltag?

Bruno Haller ist neben seiner Tätigkeit in Lehre und Forschung auch Managementberater, Referent, Coach und psychologischer Diagnostiker in verschiedenen Beratungsunternehmen, kennt daher auch die Perspektive aus der unternehmerischen Praxis.

Länge 103 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 24.07.2023

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

23-05 KREATIVITÄT – WIE NEUE IDEEN ENTSTEHEN

23-05 KREATIVITÄT – WIE NEUE IDEEN ENTSTEHEN

KREATIVITÄT – WIE NEUE IDEEN ENTSTEHEN

Aufzeichnung des Akademietreffens

Was verstehen wir unter Kreativität?
Welche Systeme wirken bei Kreativität?
Welche neuronalen Netzwerke sind an Kreativität beteiligt?
Wie kann Kreativität konkret gefördert werden?

Prof. Dr. Georg Adlmaier-Herbst (SCIENTIFIC DIRECTOR / UNIVERSITÄT DER KÜNSTE BERLIN, DOZENT / UNIVERSITÄT ST. GALLEN, TECHNISCHE UNIVERSITÄT BERLIN) nimmt uns beim Akademietreffen sowohl in theoretische Aspekte der Kreativität mit und geht ebenso der Frage nach, wie die Entstehung von Innovationen und neuen Ideen gefördert werden kann. In seinen neuartigen Überlegungen spielen die Systeme a und 2 (Kahnemann) sowie die PSI-Theorie (Kuhl) eine entscheidende Rolle.

Länge 77 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 25.05.2023

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

23-04 BANI VS. VUCA – VERÄNDERUNGSDYNAMIKEN IN WIRTSCHAFT UND GESELLSCHAFT

23-04 BANI VS. VUCA – VERÄNDERUNGSDYNAMIKEN IN WIRTSCHAFT UND GESELLSCHAFT

BANI VS. VUCA – VERÄNDERUNGSDYNAMIKEN IN WIRTSCHAFT UND GESELLSCHAFT

Aufzeichnung des Akademietreffens

Future-Designer Stephan Grabmeier gibt uns bei diesem Akademietreffen Einblicke in die Welt der Zukunftsforschung. Was ist eigentlich ein Trend und was ist überhaupt »Zukunft«? Eine wichtige Rolle dabei spielen Modelle, die sehr stark vereinfacht die Situation von Wirtschaft und Gesellschaft greifbar machen sollen. Das wahrscheinlich bekannteste ist VUCA, doch seit einigen Jahren wird immer mehr über das BANI-Modell gesprochen. Für Stephan ist es eine zeitgemäße Weiterentwicklung des VUCA-Konzeptes. Dazu ist sein Blog-Artikel zu empfehlen: Hier klicken!

Das BANI-Modell zeigt sehr anschaulich, was es aktuell in Gesellschaft und Wirtschaft erfordert. Und da kommen unter anderem die Neurowissenschaften mit ins Spiel, was Uli Funke kurz auf seinen ergänzenden Folien zeigt.

Stephan Grabmeier…

  • ist Future Designer und seit zwei Jahrzehnten einer der bekanntesten Vordenker zu New Work und Nachhaltigkeitsexperte.
  • Er arbeitet er mit bedeutenden Think-Tanks für Trend- und Zukunftsforschung in Europa zusammen.
  • Zu seinen Kunden zählen namhafte Unternehmen in Europa, Verbände, aber auch Kommunen und Wirtschaftsregionen.
  • Dabei verwandelt er Trends in Strategien und begleitet die doppelte Transformation (Digitalisierung und Nachhaltigkeit) hin zu einer regenerativen Wirtschaft.
  • Als Business Angel unterstützt er Impact Start-ups und ist Teil des Social Business Netzwerks des Friedensnobelpreisträgers Prof. Muhammad Yunus.
  • Mit Lehraufträgen zu Innopreneurship an der Universität Duisburg-Essen bildet er junge Menschen in Future Skills aus.

Stephan ist Autor (und Co-Autor) in über 22 Büchern. Sein nächstes und wichtigstes Werk „Impact Business Design – der Guide zum enkelfähigen Wirtschaften“ erscheint als Playbook im Sommer 2023.

Länge 88 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 19.04.2023

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

23-03 DAS TOR ZUM UNBEWUSSTEN – VERÄNDERUNGSPROZESSE EFFEKTIV IN GANG SETZEN

23-03 DAS TOR ZUM UNBEWUSSTEN – VERÄNDERUNGSPROZESSE EFFEKTIV IN GANG SETZEN

DAS TOR ZUM UNBEWUSSTEN – VERÄNDERUNGSPROZESSE EFFEKTIV IN GANG SETZEN

Aufzeichnung des Akademietreffens

Bei diesem Akademietreffen geht es darum, wie negative Muster vom Gehirn gelernt, aber auch wieder verlernt werden können. Durch den Einsatz der eigenen Aufmerksamkeit können wir unbewusste Mechanismen wieder ins Bewusstsein heben und durch fokussierte Atmung effektiv unterbrechen. Die Atmung ist das bewusste Eingangstor in die unbewusste Welt des autonomen Nervensystems. Und wenn wir die Atmung bewusst einsetzen, können wir destruktive Muster reduzieren sowie positive aktivieren und fördern. Dabei erzeugen wir einen regenerierenden Zustand, den man Herz-Gehirn-Kohärenz nennt.

Dr.med. Wolf-Dieter Nagl:

  • Arzt für Allgemeinmedizin, psychosomatische Medizin und medizinische Hypnose, HeartMath Coach
  • Studium der Humanmedizin an der medizinischen Universität Wien, Spezialisierung in fachspezifischer psychosomatischer Medizin
  • Lehrtherapeut der psychotherapeutischen Akademie der Ärzte in Hypnose und Achtsamkeit, Lehrtätigkeit an der Achtsamkeitsakademie-Wien
  • Seminar- und Vortragstätigkeit zu den Themen Meditation und Hypnose, Stressreduktion, Herz-Gehirn-Kohärenz und die Körper-Geistverbindung.
  • Buchautor: Denke, was dein Herz fühlt – erschienen 2021 im Kneipp Verlag Wien.

Länge 92 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 27.03.2023

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

23-02 GERALD HÜTHER: JETZT ERKENNTNISSE DER HIRNFORSCHUNG NUTZEN

23-02 GERALD HÜTHER: JETZT ERKENNTNISSE DER HIRNFORSCHUNG NUTZEN

GERALD HÜTHER: TRANSFORMATION – JETZT DIE ERKENNTNISSE DER HIRNFORSCHUNG NUTZEN

Aufzeichnung des Akademietreffens

»Wir haben kein Erkenntnis-, sondern ein Umsetzungsproblem!«, so Gerald Hüther beim Onlinetreffen der Akademie für angewandte Neurowissenschaft A|F|A|N.

Der populäre Neurobiologe und leidenschaftliche Potentialentfalter diskutierte mit Akademiegründer Uli Funke darüber, was es benötigt, damit Menschen sich entwickeln und ihren ursprünglichen Bedürfnissen näher kommen können, um etwa glücklicher und gesünder zu sein.

Transformation könne nicht durch andere erfolgen, sondern immer nur aus jedem einzelnen Menschen heraus. Und zwar nur, wenn dieser Mensch das auch selber wolle. Dabei gehe es um Liebe zu sich und die anderen Menschen. Punkte, in denen Gerhard und ich uns einig sind.

Natürlich konnten auch die anwesenden Akademiemitglieder Fragen stellen, die Gerald ausführlich beantwortete. Dabei ging es unter anderem um Mut, sich und andere nicht zum Objekt zu machen und natürlich Würde.

Länge 83 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 22.02.2023

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

23-01 EMPATHIE – WIE FÜHLEN WIR MIT ANDEREN?

23-01 EMPATHIE – WIE FÜHLEN WIR MIT ANDEREN?

EMPATHIE – WIE FÜHLEN WIR MIT ANDEREN?

Aufzeichnung des Akademietreffens

Beim Akademietreffen geht es um Empathie und die Frage, wie wir eigene Schmerzen und die von anderen empfinden. Dr. Helena Hartmann führt persönlich neurowissenschaftliche und psychologische Studien durch, bis vor ein paar Wochen in Wien, nun in Essen. Sie hat uns Einblicke in ihre Forschung und Dissertation zu diesem Thema gegeben.

  • Wie wirkt Empathie im Gehirn?
  • Was unterscheidet sie von »Theory of mind« oder »kognitiver Perpektivenübernahme«?
  • Hat das persönliche Schmerzempfinden Einfluss auf die Empathiefähigkeit?
  • Mit welchen Methoden wird in den Studien gearbeitet?

Dr. Helena Hartmann arbeitet als Postdoktorandin am Universitätsklinikum Essen an den verhaltensbezogenen und neuronalen Mechanismen, die Placebo- und Nocebo-Effekten bei Schmerzen zugrunde liegen. Sie interessiert sich für Faktoren, die beeinflussen, wie wir Schmerzen bei uns selbst und bei anderen Menschen wahrnehmen. In Ihrer Dissertation beschäftigte sie sich mit der Rolle des eigenen Schmerzverarbeitungssystems für unsere Fähigkeiten, Empathie zu empfinden und helfend zu reagieren, mit besonderem Fokus auf den somatosensorischen Kortex. Sie ist Expertin für neuronale Bildgebung, psychologische Versuchsaufbauten und den Einsatz von psychopharmakologischen Manipulationen zur Schmerzmodulation, aber auch für Neuromodulierung mittels repetitiver transkranieller Magnetstimulation. Ihr wissenschaftlicher Ansatz orientiert sich stark an den Prinzipien der offenen und reproduzierbaren Wissenschaft. Zudem lehrt sie und engagiert sich regelmäßig in der Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit.

https://helenahartmann.com/

Länge 73 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 25.01.2023

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

22-06 LERNEN IN DER ZUKUNFT – MIT VIRTUAL REALITY?

22-06 LERNEN IN DER ZUKUNFT – MIT VIRTUAL REALITY?

LERNEN IN DER ZUKUNFT – MIT VIRTUAL REALITY?

Aufzeichnung des Akademietreffens

In diesem Akademietreffen geht es um Zukunftstechnologien für Lernen und Bildung.

Dr. rer. medic. Franz Korbinian Hütter, Experte für Wissenschaftstransfer & Scientific Trainer Ausbilder, gibt uns eine kleine Einführung in praktische Anwendungsfälle und diskutiert mit uns über Chancen und Herausforderungen.

  • Wo ist Virtual Reality heute schon im Training sinnvoll (und wo nicht)?
  • Welche Lernwirkungen im Vergleich zu Präsenztraining und eLearning sind zu erwarten?
  • Welche neuropsychologischen Erkenntnisse gibt es zum Einsatz dieser Technologie?
  • Wie können Trainer*innen erste Schritte mit der Technologie machen?
  • Welche Entwicklungen dazu sind mittelfristig zu erwarten?

Dr. Franz Hütter (BRAIN-HR)

  • seit 20 Jahren Berufspendler zwischen Wissenschaft und Praxis
  • Sein Kernanliegen ist ein umfassender Wissenschaftstransfer aus den Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaften in die Anwendungsfelder Führung sowie Learning & Development.
  • geisteswissenschaftliches Studium an der Ludwig-Maximilians- Universität (LMU), München: Schwerpunkte in Kognitiver Linguistik und Literaturtheorik
  • Kommunikationsspezialist in der Industrie. Hier verantwortete er zuletzt den Bereich Communications bei einem Unternehmen im Automotive IT-Sektor.
  • zahlreiche zertifizierte Trainer- und Coach-Ausbildungen
    viel Hands-on Praxis als Leiter von Seminaren und Workshops in unterschiedlichen Branchen
  • U. a. Promotion er an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) über genetische Determinanten der Empathiefähigkeit
  • Forschung am dortigen Institut für Pharmakogenetik.
  • Lehrauftrag an der wirtschaftspsychologischen Fakultät einer Management School Applied Cognitive Neuroscience
  • seit 2010 Gründer und Inhaber von BRAIN-HR, einem privaten Instituts für wissenschaftliche Fortbildung und Beratung im Human Resources Sektor. Kernprodukt von BRAIN-HR ist eine TÜV-zertifizierte “Scientific Trainer” Ausbildung als Beitrag zur Professionalisierung des Learning & Development.
  • Autor von drei Büchern und über 40 Fachbeiträgen zum wissenschaftlich fundierten Praxistransfer

Länge 97 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 28.11.2022

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

22-05 WAS IST NEW LEADERSHIP?

22-05 WAS IST NEW LEADERSHIP?

WAS IST NEW LEADERSHIP?

Aufzeichnung des Akademietreffens

Was verbirgt sich hinter dem Begriff New Leadership. Und was hat das mit Neurowissenschaft zu tun?

Prof. Dr. Dietmar Treichel geht auf die historischen Meilensteine von Führungsmodellen ein und erörtert gemeinsam mit den Teilnehmenden des Akademietreffens, deren Vor- und Nachteile. Auch die Verbindung von Führung und Management wird diskutiert.

Prof. Dr. Dietmar Treichel:
Co-Leitung des IKF (Institut für Kommunikation und Führung), Luzern
Studienleitung Bereich Leadership und Organisation
international tätiger Unternehmer, Berater und Coach
Gastdozent u.a. in den USA, China und Deutschland

Länge 74 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 24.10.2022

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

22-04 FEEDBACK – FEEDFORWARD – INTERAKTIV

22-04 FEEDBACK – FEEDFORWARD – INTERAKTIV

FEEDBACK – FEEDFORWARD – INTERAKTIV

Aufzeichnung des Akademietreffens

Das Akademietreffen sollte im Zeichen der Praxis stehen. Maria Moll hatte Übungen vorbereitet, die aufgrund der Zeit und eines Netzausfalls bei ihr nicht alle durchgeführt werden konnten. Mein Tipp: Schaut auch in die PDF.

Maria Moll ist Business Trainerin (BDVT), Master of Neuroscience (AON) und mehrfach zertifizierte Coach
(Business-Coach für systemische Kurzzeitkonzepte, Mental-Coach, Work-Health-Coach, wingwave-Coach, Potentialorientierte Coach, Top Master Coach, Stress- und Burnout-Prophylaxe-Coach, Team-Coach, e-Trainerin (mindSYSTEMS), Diplom Sozialpädagogin (FH), Meditations- und Stille Trainerin (Dr. Kussmaul), Tanzpädagogin (Freies Musikzentrum)

Länge 47 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 26.09.2022

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

Kurs Inhalt

22-03 KÖNNEN WIR DEN ZUFALL BEEINFLUSSEN?

22-03 KÖNNEN WIR DEN ZUFALL BEEINFLUSSEN?

KÖNNEN WIR DEN ZUFALL BEEINFLUSSEN?

Aufzeichnung des Akademietreffens

Prof. Dr. Markus Maier von der Ludwig-Maximilian-Universität München erforscht die Verbindung zwischen mentaler und physischer Realität. Es geht um die Frage, ob diese Verbindung auf einer Quantenebene hergestellt wird, auf der parallel unterschiedliche Realitäten existieren.

Seine Forschung (und die seiner KollegInnen) deutet darauf hin, dass wir unbewusst Zugriff auf diese Ebene haben. Die Kommunikation erfolgt über unsere Emotionen. Nach seiner Theorie können wir über die Emotionen Einfluss auf zukünftige Realitäten ausüben, aber auch Informationen erhalten, die in unsere Intuition einfließt.

Wir könnten also den Zufall beeinflussen oder unbewusst in die Zukunft sehen. Im Rahmen des Akademietreffens bringt er uns diese Hypothese näher und steuert spannende Studien mit überraschenden Ergebnissen bei.

Länge 67 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 05.07.2022

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen:

22-02 WIE KÖNNEN WIR DIE PERSÖNLICHKEIT ERFASSEN?

22-02 WIE KÖNNEN WIR DIE PERSÖNLICHKEIT ERFASSEN?

WIE KÖNNEN WIR DIE PERSÖNLICHKEIT ERFASSEN?

Aufzeichnung des Akademietreffens

Bei unserem Akademietreffen hat Prof. Dr. Bruno Haller erklärt, was eine gute Persönlichkeitseinschätzung ausmacht und uns ein Konzept vorgestellt, das er über viele Jahre hinweg wissenschaftlich fundiert entwickelt hat.

Auf diese Fragen geht er ein:
-Wie kann man die Persönlichkeit eines Menschen mittels Test oder Fragebögen erfassen?
-Welche Methoden haben sich bewährt, welche nicht?
-Welchen Nutzen hat eine gute Persönlichkeitseinschätzung (PE)?
-Ist eine PE auch dann sinnvoll, wenn ich mich schon gut kenne?

Länge 86 Minuten | Aufzeichnung vom Akademietreffen am 23.05.2022

Inhalt nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar.

Hier die Aufzeichnung anschauen: